Unterwegs für Perlenschatz: Pflicht oder Kür?

03.08.2016

k-IMG_2084„Vom 28. – 31.07.2016 durften wir, Uschi & Hubert, Perlenschatz auf der Allianzkonferenz in Bad Blankenburg vertreten. Jeweils in den Mittagspausen, zwischen den Nachmittagsseminaren sowie abends waren wir am Stand, um Menschen unser Anliegen nahe zu bringen. Verwöhnt von der Israelkonferenz hatten wir leider keinen solchen Ansturm, dennoch gab es gute Begegnungen, Gespräche und Zuspruch angesichts der Notwendigkeit dieses Projektes. ‚Bis nächstes Jahr‘, so verabschiedeten wir uns von unseren Standnachbarn, der Evangelischen Allianz und dem Arbeitskreis Soldaten.“

Solche Schätze wie die beiden Vereinsmitglieder Uschi und Hubert sind rar.

Sie sprechen von „dürfen“ und „unserem Anliegen“. Keine Mühe ist ihnen zu aufwändig, um Perlenschatz bekannt zu machen und Freunde dafür zu gewinnen. Dafür bringen sie echte Opfer, nicht nur das, ihre Pausen an einem Ausstellungsstand zu stehen. Sie tun es gerne! Und sie brauchen keine Menschen, die sie dafür motivieren; ihre Motivation kommt aus ihrem Glauben an Jesus Christus. Deshalb „müssen“ sie nicht, sondern „dürfen“.

Im Frühjahr darf ich wieder Gast bei Usch und Hubert sein. Für die Zeit vom 10. bis zum 19. März organisieren sie die dritte Vortragstour für Sachsen und Thüringen. Rufen Sie uns an unter 06442 9543994 oder schreiben Sie uns an info@perlenschatz.info, wenn Sie Perlenschatz in Ihre Gemeinde, einen Wohltätigkeitsclub oder ganz privat einladen möchten. (Anette Bauscher)

k-IMG_2083 k-IMG_2082