Viel verborgene Not

24.04.2015

GünterMeinzer„Ich wollte einfach mal sagen, dass ich Eure Arbeit sehr wertvoll finde. Danke, dass es so etwas in Deutschland gibt!“

Der Anruf kam von Günter Michael Meinzer. Herr Meinzer ist selbst überaus aktiv. Er ist Geschäftsführer der Initiative „Hoffnung für alle“, die sich in Pforzheim um sozial-diakonische Anliegen und Not jeder Art kümmert. Wenn Sie ihn kennen lernen wollen, können Sie das hier:

http://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Kommt-das-polizeibekannte-Skandalhaus-zur-Ruhe-_arid,206375.html

http://www.pz-news.de/video-uebersicht_dossier,-Weststadt-Probleme-_video,-Im-Skandalhaus-soll-Ruhe-einkehren-_ckvid,1999_dossierid,33.html

Vielen Dank, lieber Herr Meinzer!

Diese Woche erreichte uns auch eine ermutigende E-Mail: „Perlenschatz halte ich für eine sehr gute und wichtige Arbeit an Frauen. Da gibt es viel verborgene Not. Ich wünsche Ihnen, dass sich diese Vision wunderbar entwickelt mit Gottes Segen und auch Ihrer unermüdlichen Tatkraft.“

Im Moment können wir Hilferufe nur weitervermitteln. Und es ist schwer, einen Platz in einem Frauenhaus zu bekommen. Wir sind gespannt, ob Gottes Zeitplan mit unserem übereinstimmt und beten dafür, dass er uns das Haus rechtzeitig schenkt, um spätestens Ende Mai 2016 beginnen zu können. Unterstützen Sie uns dabei?