Kleine, aber feine Runde in Langstadt

07.09.2017

In der Evangelischen Kirchengemeinde Babenhausen-Langstadt wird sonst nicht zu Vorträgen eingeladen. Vielleicht war das der Grund dafür, dass sich trotz engagierter Ankündigung in der Presse durch Vorsitzende Marie Eckert „nur“ ganze fünf Personen eingefunden haben. Vielleicht lag es aber auch an unserem Nischenthema. Manche machen einen Bogen um das Thema Muslime. Noch mehr um das Thema Gewalt. Umso netter war der Abend in kleiner, aber feiner Runde, wie Pfarrer Philip Messner die Gäste begrüßte. Und diese kleine, sehr interessierte Gruppe machte es hinterher auch möglich, den Abend mit einem spannenden Austausch ausklingen zu lassen. Haben Christen und Muslime denselben Gott? Kann der Islam reformiert werden? Was sind die Unterschiede bei der christlichen und islamischen Erziehung? Ist Gott nur barmherzig und nimmt am Ende alle auf, unabhängig von der Religionszugehörigkeit? Versöhnt er durch den Tod von Jesus Christus pauschal alle Menschen mit sich – oder fordert er eine Entscheidung von uns? Inwieweit spielt der freie Wille eine Rolle, mit dem Gott uns geschaffen hat …? Ich habe die offene Diskussion in guter Atmosphäre und schönem Ambiente genossen (das Gemeindehaus wurde aus einer alten Scheune mit Sandsteinen gebaut).

Anette Bauscher