„Das war ja sooo schön!“

30.10.2018

 

Eckart zur Nieden bei der Begrüßung

Perlenschatz hatte seine Freunde am Samstag zu einem Dank-Gottesdienst auf dem Gelände seines ersten Zufluchtshauses eingeladen und damit gleichzeitig Einweihung gefeiert. Der Einladung waren genauso viele gefolgt, wie wir unterbringen konnten. Mit uns zu feiern, war einigen Gästen sogar eine Anreise von 300 Kilometern und mehr wert. Es war ein rundum gelungener Tag. Für uns Veranstalter ebenso wie für unsere Gäste, wie die Rückmeldungen zeigten. Daran konnte auch der Temperatursturz nichts ändern, denn Hausvater Stephan hat uns kräftig eingeheizt.

Professor Christine Schirrmacher (li) mit Edeltraud zur Nieden

Die Beteiligten …

Eckart zur Nieden, Theologe und Vorstandsmitglied von Perlenschatz, bekannt als Autor von Kinderhörspielen und Büchern, hielt uns die Predigt, in der er uns eindrücklich die Not leidender Frauen vor Augen stellte. Zusammen mit seiner Frau Edeltraud, ebenfalls Vorstandsmitglied, führte er mit Witz und Charme durchs Programm. Ohne ein Gedicht von ihm, extra zu diesem speziellen Anlass, hätte etwas Entscheidendes gefehlt:

„All Ihr Lieben und Ihr Frommen,
seid von Herzen uns willkommen,
hier im Haus von Perlenschatz,
hier an dem verschwieg’nen Platz,
der bisher noch unbekannt,
irgendwo in (das verraten wir Ihnen nicht).
Aber Ihr habt hergefunden,
alle, die mit uns verbunden,
alle jene, die mit Beten
treu vor Gottes Thron getreten,
alle die, die Opfer brachten,
oder sonst sich nützlich machten.
Wie Ihr helft, das ist ganz gleich –
jedenfalls, wir danken Euch!

„Ein Grußwort hörten wir von unserer Botschafterin und Islamwissenschaftlerin Professor Dr. Christine Schirrmacher, die wie kaum eine andere in der muslimischen Kultur zu Hause ist, ebenfalls Autorin zahlreicher Publikationen und in Sachen Menschenrechte sehr engagiert. Eines ihrer Bücher können wir besonders empfehlen für alle, die etwas tiefer in den Islam einsteigen möchten: „Frauen und die Scharia, Menschenrechte im Islam“.  Per Videobotschaft gratulierte Vereinsmitglied Yassir Eric, Autor von „Hass gelernt, Liebe erfahren – Vom Islamisten zum Brückenbauer“. Auch für ein spontanes Grußwort von Frank Seidler vom Europäischen Jugend- und Sozialwerk konnte noch Raum geschaffen werden. Rainer Buß begleitete schwungvoll die Gottesdienstlieder auf dem E-Piano und sorgte zwischen den Programmpunkten noch für Unterhaltung. Die Vorsitzende Anette Bauscher berichtete Schönes und Schweres aus vier Jahren Perlenschatz und Werner Sonneborn von Sonneborn Medien sorgte zusammen mit Karl Alischer für den guten Ton. Birgit und die Hauseltern Kerstin und Stephan hatten vorher dafür gesorgt, dass sich Haus und Gelände von der besten Seite zeigten und boten an einem Stand Marmelade, Likör und Apfelsaft aus eigener Produktion und weitere Produkte gegen eine Spende an. Rechtzeitig hatten sie noch die Türschilder angebracht, denn jedes Zimmer wartet auf seine Bewohnerin mit dem Namen einer Perle. Spontan hat sich auch ein professioneller Kinderanimateur, Stefan Beger, gefunden, so dass der Tag auch für die Kleinen sehr kurzweilig war. Der Bürgermeister und das Stifterehepaar ließen es sich nicht nehmen, uns mit ihrem Besuch zu ehren. Unsere Veranstaltungsmanagerin Anja hat alles festgehalten.

Wir danken unserem großen Gott für alle Wunder, die er schon bei Perlenschatz getan hat. Und wir danken allen Beteiligten, wozu ausdrücklich auch die fleißigen Vereinsmitglieder und anderen Ehrenamtlichen im Hintergrund gehören, die für leckeren Kuchen und eine angenehme Atmosphäre in geschmückten Räumen sorgten oder sich auf dem Parkplatz um die Anreisenden kümmerten.

Die Reaktionen …

Hier eine kleine Auswahl an Kommentaren unserer Gäste:

  • Danke für den Dank-Gottesdienst, er war sehr gut, hat mich ermutigt, auch wenn ich wieder geweint habe. War toll, die Hauseltern kennen zu lernen und auch alles zu sehen! Ich konnte von Anfang bis Schluss zuhören und die Pause war genau richtig …
  • Mein Mann und ich sind noch ganz erfüllt von diesem wunderschönen, beeindruckenden Nachmittag bei Ihnen. Da haben Sie ein großes Werk gegründet, das viel persönlichen Einsatz erfordert. Es freut uns auch, dass Sie in dem Verein so engagierte Mitstreiter haben. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft und Gottes Segen. 
  • Vielen Dank für den interessanten Nachmittag mit all der gründlichen Vorbereitung und den superguten Plätzen, die für uns vorbereitet waren! Es hat uns allen dreien sehr gut gefallen. Auch die Rede war sehr gut strukturiert, unterhaltsam und hat Gott groß gemacht!
  • Ich konnte mich nicht dagegen wehren, mir sind einfach die Tränen die Wangen runtergelaufen. 
  • Es war soooooo schön heute!
  • Die Predigt von Eckart zur Nieden war ja sooo schön!
  • Ich habe mit einigen Gästen noch gute Gespräche gehabt und das Haus und die tolle Umgebung kennen gelernt. Bei dem leckeren Kuchen habe ich ordentlich zugelangt und auch eine Kiste Apfelsaft mit nach Hause genommen. Ich bin zufrieden und mit neuer Kraft und Elan nach Hause gefahren. Dazu beigetragen hat der wunderbar vorbereitete Nachmittag, die gemeinsamen Lieder und Gebete und ganz besonders beeindruckt und berührt hat mich Ihr Bericht über die Entstehungsgeschichte von Perlenschatz. Ihnen und Ihrem Team wünsche ich weiterhin viel Kraft und Elan mit den Perlen, die bald zu Ihnen kommen werden.
  • Das hat mich alles sehr bewegt!
  • Danke, dass wir heute dabei sein durften!
  • Es war ein außergewöhnlicher Tag. Ich bin von Herzen dankbar, dass ich dabei sein durfte. Birgit, Kerstin und Stephan hatten ja schon alles wunderbar vorbereitet  und organisiert!!! Die Hausführungen sind super gelaufen. Es gab gute Fragen und viel Interesse von Seiten der Gäste. Der Gottesdienst war sehr gut und dein Vortrag auch. Die Grußworte von Frau Professor Schirrmacher und Herrn Yassir Eric waren klasse, auch der Mann am Klavier ; ). Alles in allem ein würdiger Rahmen, um unserem Herrn für sein Handeln die Ehre zu geben. Danke, dass ich einen kleinen Beitrag dazu leisten durfte! Ganz viel Segen für Perlenschatz, deine Arbeit und deine Zukunft. 
  • Das war ja sooo schön! Ich hoffe, dass es solche Veranstaltungen jetzt häufiger geben wird. Das Haus und die Zimmer sind ja so einladend gestaltet, da muss man sich ja zu Hause fühlen.
  • Es war ein besonderer Tag und es war sehr schön, dass ich dabei sein konnte. Das Haus ist wie für Perlenschatz gemacht und bei der Hausführung habe ich fast eine Gänsehaut bekommen. Gott hat Dir das passende Haus geschenkt! Dir weiterhin alles Liebe und Gute und Gottes reichen Segen!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ohne Musik geht nichts: Rainer Buß bereichert das Programm

Jede Ecke wird für Sitzplätze genutzt

Werner Sonneborn (li) und Karl Alischer (re) kümmern sich um die Beschallung

Stefan Beger „animiert“ die kleinen Gäste

Ein kleines Dankeschön an die Programmbeteiligten muss sein

 

 

Ein Segen für die Hauseltern (li) und Birgit (Mitte)