Im schönen Würzburg

Der „APS-Kongress“ mit dem Titel „Zukunftssicher, wenn Angst und Polarisierung auf Hoffnung und Liebe treffen“, lockte vom 1. – 4. Mai in die schöne Stadt Würzburg, die sich von ihrer Sonnenseite zeigte. Den Kongress der „Akademie für Psychotherapie und Seelsorge“ haben rund 700 Teilnehmer besucht, weitere 100 waren online dabei. Perlenschatz hat sich mit seinem Stand präsentiert. Christiane und Anette waren dabei.

Die Stadt hatte eine so starke Anziehungskraft, dass sie konkurrierte mit einem reichen Angebot an spannenden Seminaren. Aber während der Essenszeiten gab es genügend Gelegenheiten zu einem Besuch. Auch eine Stadtführung wurde angeboten.

Besonders freuen wir uns an den Ermutigungen unserer neuen und alten Freunde wie etwa:

„Ach ist das schön, dass Sie diese Arbeit machen!“
„Schön, dass es Sie gibt. Ich dachte immer, es müsste ein christliches Frauenhaus geben.“
„Coole Arbeit!“
„Das ist eine wertvolle Arbeit, die Sie machen!“
„Das ist so schön, jetzt das Gesicht hinter Perlenschatz zu kennen.“
„Ich lese immer gerne Deine Rundbriefe.“
„Sie können sich gar nicht vorstellen, wieviel Respekt ich vor Ihrer Arbeit habe!“

Herzlichen Dank unseren Freunden, herzlichen Dank an Christiane für ihren tollen EInsatz!


Bei „Neue Horizonte“ der FeG in Wetzlar

„Neue Horizonte“, das Netzwerk für Menschen in der Lebensphase ab 55 Jahren innerhalb der Freien evangelischen Gemeinde in Wetzlar, hat Perlenschatz zum Vortrag eingeladen.

Susanna Tielmann hat den Nachmittag des 28.04.2022 organisiert und die Moderation übernommen. Wir danken herzlich 23 interessierten Zuschauern und die schöne Kollekte, die anschließend gesammelt wurde. Wetzlar ist quasi ein Heimspiel für Anette Bauscher.

Fotos: Susanna Tielmann und Anette Bauscher


Irene alleine bei „Spring“

Irene Cunsolo-Hauptmann, die Frau für alle Fälle!

Irene ist ein Hauptgewinn für Perlenschatz! Nachdem ich krank wurde und sich kurzfristig kein Ersatz fand für die Standbesetzung beim Familienferienfestival Spring in Willingen, beschloss Irene, die Herausforderung alleine anzunehmen. Nicht nur die Standbetreuung, sondern auch noch die zwei Vortragsseminare zum Thema „Verschleierte Tat(ort)sachen. Unterdrückung der Frau im Orient und in Europa“. Sie hat alles gegeben und wir können einfach nur ganz herzlich danken für ihren wertvollen – und ehrenamtlichen – Einsatz! Den Ausstellungsstand hatten unsere Vereinsmitglieder Hubert und Uschi nach der „Oko“ in Gunzenhausen noch aufgebaut. Sie waren insgesamt 1.115 km für Perlenschatz gefahren!

Da Irenes kleines Auto den Stand nicht komplett fassen konnte, organisierte sie auch noch jemanden aus Wetzlar, der den Rest mit in sein Auto packte. (A. Bauscher)


Das war die „Oko“

Uschi am Stand

Vom 16. – 17. April war Perlenschatz wieder auf der Osterkonferenz Gunzenhausen („Oko“) mit einem Stand vertreten: durch Vereinsmitglieder Hubert und Uschi. „Alles neu?!“ war laut Michael Thummert „das Motto in 2022 nach zwei Jahren Pandemie und dem unfassbaren Kriegsgeschehen auf europäischem Boden klingt das ganz schön herausfordernd.“ Weitere Infos siehe https://osterkonferenz.de/.

Unsere beiden Vertreter hatten viele angeregte Gespräche und wir haben uns gefreut, wieder dabei sein zu können.

Uschi und Hubert sind einen Tag früher aufgebrochen, um den Stand für Irene auf dem Familienferienfestival Spring aufzubauen. Herzlichen Dank für Euren tollen Einsatz! Fortsetzung folgt …