„Leicht erschöpft, aber glücklich“

Zugunsten von Perlenschatz swingt und rockt die Band „www.10danceheiter.de“ in der EFG Christusgemeinde Blumenthal, hatten wir angekündigt.

Gestern Abend spät haben wir einen Bericht von Bandmitglied Daniel Kunstmanns Frau Christine über das Benefizkonert vom 7. März erhalten:

„Hallo Anette, heute Abend sind 1066,35 € zusammen gekommen! Wir hatten die Bude richtig voll (ca. 90 Personen), die Stimmung war super und die Leute fanden es sehr gut, wofür der Erlös bestimmt ist!! Das hat uns echt gefreut …! Die Gemeinde hat mit Essensbeiträgen unterstützt, Kinder haben die Kasse, Tombola, Waffelnbacken übernommen … sogar Gemeindefremde. Wir Erwachsenen haben dann Essen und Trinken ausgegeben. Die Musik war toll, die Stimmung auch (wurde sehr durch die Jugend unserer Gemeinde unterstützt). Nun sind wir leicht erschöpft, aber glücklich! Ganz herzliche Grüße, Christine“ Daniel ergänzt: „Es war echt schön gestern und hat viel Freude gemacht.“

Da haben wir wohl einiges versäumt. Klingt nach einer sehr guten Gemeinschaft!

Ja, sich für jemanden zu engagieren, in diesem Fall für die Frauen von Perlenschatz, kann glücklich machen. Wir danken der Band ganz herzlich und ebenso allen Beteiligten, die sich im Hintergrund dafür engagiert haben, dass das Benefizkonzert ein so großer Erfolg wurde – und natürlich danken wir den großzügigen Spendern! Danke, Ihr lieben Blumenthaler, dass Ihr Perlenschatz für Euer Benefizkonzert ausgewählt habt! Passend zum Internationalen Frauentag, den wir heute feiern, habt ihr benachteiligten Frauen mit eurem Benefizkonzert geholfen.

Im September 2018 hatte die Gemeinde Perlenschatz und seine Vision durch eine Einladung zu einem Vortrag kennen gelernt. (A. Bauscher)

 

 

 

 

 

 


Mit „Gracelet-Gabi“ bei Willow Creek

Vom 27. – 29.03. war der Willow-Creek-Kongress in Karlsruhe geplant und endete leider schon am Nachmittag des 28.03., weil sich ein Referent das Coronavirus eingefangen hatte und auf dem Kongress unter den mehr als 10.000 Menschen offenbar einige waren, die vorher mit ihm zusammengetroffen waren. Sicher eine sinnvolle Vorsichtsmaßnahme, wenn wir auch ein bisschen traurig darüber waren, vorzeitig unsere „Zelte“ abbrechen zu müssen.

Gabi war zum ersten Mal dabei und hat eine Menge ihrer „Gracelets“ mitgebracht (http://wow.wonderful-woman.net/). Sie setzte damit rund 300 Euro für Perlenschatz um. Wir danken ihr ganz herzlich, dass sie ihre Liebe zu Perlenschatz entdeckt und nicht nur ihren Schmuck, sondern auch ihre Zeit investiert hat, um am Stand mit dabei zu sein. Sie schickte anschließend eine Mail: „Ich danke Gott, dass er uns zusammengebracht hat und hoffe, dass wir noch viele schöne und gesegnete Zeiten und Wunder zusammen erleben können. Gern fahre ich mal wieder mit, wenn du mich brauchen kannst.“ Und ob wir diese wertvolle Perle gebrauchen können!

Stimmen unserer Standbesucher:

„Tolle Arbeit, schön, dass Sie das machen!“
Zum neuen Stand: „Die Beleuchtung passt so schön dazu; sieht aus wie eine Perlenkette, sie findet sich im Kopftuch der Frau wieder …“
„Das ist ja eine coole Idee!“
„Es bewegt mich immer, Euren Brief zu lesen!“

Eine erwartungsvolle Gabi ist bereit: Jetzt kann’s losgehen!

Der neue Stand strahlt auch auf kleinster Fläche heraus …

   

Gabi Wentland schaute auch vorbei. Ihre Organisation „Mission Freedom“ und Perlenschatz haben einige Berührungspunkte.